HC65D-D

Daten:

 

HC65D-D Versionen: 9 verschiedene Verstärkungsfaktoren

PIN: 20–207 bar

PH: 800 bar Maximum

PRÜCKLAUFSo niedrig wie möglich (Rücklaufdruck zum Behälter)

PAUSGANG: PH = (PIN – PRÜCKLAUF) i (Verstärkung)

Einbau: Flansch, Verteilersystem mit miniBOOSTER-Anordnung

Gewicht:  21,0 kg.

Modell-Versionen:

Modell A = ohne Rücklaufventil
Modell B = mit Rücklaufventil
Modell G = direkt proportional gesteuert

Materialzertifikat 3.1 auf Anfrage

Beschreibung

Der HC65D-D ist ein doppeltwirkendes Gerät mit hohem Durchfluss, das am Hochdruckende eine Fördermenge von bis zu 65,0 l/min bereitstellen kann. Die Lochanordnung ist ein miniBooster-Design. Er eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen der Aufbau und die Aufrechterhaltung von Hochdruck erforderlich ist.

In den HC65D-D ist ein Ausgleichsventil integriert, das die schnelle Vorwärtsbewegung eines Zylinders ermöglicht, indem es den vollen Eingangsdurchfluss direkt durch den Verstärkerbereich strömen lässt, bis der Solldruck erreicht ist. Danach öffnet das Ausgleichsventil, und der Verstärker beginnt zu oszillieren.

Der Druckverstärker HC65D-D wird automatisch angehalten, wenn der Enddruck auf der Hochdruckseite H erreicht ist. Der Verstärker gleicht kontinuierlich den Ölverbrauch aus, um den Hochdruck konstant zu halten.

Die Einstellung des Ausgangsdrucks erfolgt über die Regelung des Eingangsdrucks. Gemessen an seiner Förderleistung ist der HC65D-D ein kompaktes Gerät, das nur 21 kg wiegt.

Durchflussmenge

Verstärkungsfaktor
i
Max. verstärkter Ausgangsdurchfluss
l/min
Max. Eingangsdurchfluss
l/min
1.265.080.0
1.553.080.0
2.040.080.0
2.534.080.0
3.325.680.0
4.021.280.0
4.917.280.0
6.313.480.0
8.210.480.0

Funktionen

Die grundlegende Funktionsweise ist im Funktionsdiagramm dargestellt. Öl wird durch das Wegeventil CV zum Anschluss IN geführt und strömt dann ungehindert durch die Rückschlagventile 2x KV1, 2x KV2 und DV zur Hochdruckseite H. In diesem Zustand, der so genannten Eilgangsfunktion, wird der maximale Durchfluss durch den Verstärker erzielt.

Wenn auf der Hochdruckseite H der Pumpendruck erreicht wird, schließen die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird durch die oszillierenden Pumpeneinheiten OP1 und OP2 erreicht, die im Wechsel arbeiten. Die Einheit wird automatisch angehalten, wenn der Enddruck auf der Hochdruckseite H erreicht ist. Wenn der Druck auf der Hochdruckseite aufgrund von Abnahme oder einer Leckage abfällt, werden die Einheiten OP1 und OP2 automatisch betätigt, um den Enddruck konstant zu halten. Der Hochdruckanschluss H kann bei Bedarf an das andere Ende des Verstärkers verlegt werden.

 

Funktionsdiagramm

6D-108-00

Abmessungen

Maßzeichnung 6D-128-00

Flüssigkeiten und Materialien

Weitere Informationen sind auf der Seite Allgemeine Beschreibung zu finden.

Bestellung eines HC65D-D

Bestellbeispiel für HC65D-D mit i = 4,0 und integriertem DV: HC65D – 4.0 – B – D

Hinweis!
Ventilvoreinstellung ist erforderlich, bitte bei Bestellung des Druckverstärkers angeben.

R

Modell

  • HC65D
R

Verstärkung, i

  • Faktor auswählen
  • Siehe Durchflusstabelle
R

Modell-Version

  • Typ auswählen
  • A = ohne DV
  • B = mit DV
R

Anschlüsse

  • D