Modell A – Ohne Rücklaufventil

Hochdruck wird extern abgebaut. In den meisten Fällen geschieht dies über ein pilotgesteuertes Rückschlagventil.

Dies ist eine gute Lösung, wenn ein hoher Rückfluss von einem Hydraulikzylinder mit großem Bohrungsdurchmesser vorliegt.

0-143A-02

Modell B – Mit Rücklaufventil

Ermöglicht Druckabbau auf der Hochdruckseite.

Wenn Anschluss „R“ unter Druck steht und Anschluss „IN“ zum Tank geöffnet ist, öffnet die Steuerleitung das Ventil „DV“, sodass die Flüssigkeit von der Hochdruckseite „H“ zurück zum Tank fließen kann.

0-143B-02

Modell G – Mit RV-Ventil

Mit dem RV-Ventil kann die Hochdruckseite direkt proportional von der Niederdruckseite gesteuert werden.

Modell G in 2 Ausführungen
Modell G ist in 2 Ausführungen erhältlich.

G = Dynamisch – geringe Hysterese – schnelle Reaktion
z. B. Bremsanwendungen.
Achten Sie auf einen stabilen Eingangsdruck mit einer Zuleitung von mindestens Ø5 mm.

G-__ = Störungssicher – Hohe Hysterese – hält Hochdruck stabil
z. B. Offshore-Sicherheitskreis, kein eingeschlossener Hochdruck.
Halten Sie den Hochdruck aufrecht, bis der Eingangsdruck unter 50% des normalen Arbeitsdrucks liegt.

 

0-143G-01